China

 

on tour (3)

Wir schauten uns noch einiges an, unter anderem natürlich auch Kandy, die schönste Stadt der Insel, im Hochland gelegen. Dort befindet sich der heilige Zahntempel, in dem ein Zahn Buddhas aufbewahrt werden soll.
Auf dem Weg dann in das kühle Hochland, Richtung Nuwara Eliya, was übersetzt "Stadt über den Wolken", heißt, sahen wir meist nur weite Flächen von Teeplantagen, wohin das Auge reichte. Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen, eine Teeplantage mit Fabrikgang und anschließender Kostprobe nicht entgehen.
Nachts waren es Temperaturen um die Null Grad! Dort in 2000m Höhe erfreut man sich vor allem am prasselnden Kamin in einem der Hotels oder britischen teahouses.
Weiter gings von dort nach Horton Plains, wo früher die Kolonialbriten auf Leopardenjagd gingen. Eine Hochebene, zwar nur 30 km von Nuwara Eliya entfernt, aber nur mühsam zu erreichen.
Nach diesem Höhentrip ging es dann an einem Tag von der Kälte... wieder ab in den warmen Süden! :)
Weihnachten wurde auch groß in Prithipura wieder gefeiert, und danach mußten meine Freundin Birgit und ich auch schon wieder den Heimtritt antreten, welchen wir gerne eine Weile nach hinten verschoben hätten, denn in den 3 Monaten haben wir Land und Leute richtig lieb gewonnen...
 
zurück